ReiseteilnehmerInnen berichten

ReiseteilnehmerInnen 2009
ReiseteilnehmerInnen 2009


"...dass mir die Erfahrung in Afrika gewesen zu sein unerwartet nahe gegangen ist und so intensiv wurde, ist vor allem den Begegnungen mit den afrikanischen Menschen zu verdanken..."

"Die Reise gibt einen weitläufigen Einblick in die sozialen und touristischen Aspekte Kenias. Das Angebot hat gehalten was es versprochen hat: Land, Leute, Landschaften, Tiere, Kultur, Information, spannend kombiniert und perfekt organisiert."

"Diese Reise nach Kenia ist für mich nicht eine Reise in ein fremdes Land gewesen. Jeder Tag war eine Begegnung mit vielen Menschen und im selben Moment eine Begegnung mit mir selbst. Die Kraft der Erde, die Kraft der Sonne und die Quelle aller Lebendigkeit in den Menschen, die hier leben, sind so nahe an mich herangetreten, daß ich daran teilhaben konnte. Danke!"

"Meine Erwartung, eine realistische Vorstellung vom Leben in Afrika zu erhalten, konnte erfüllt werden."

"Diese Reise war eine große Bereicherung für mein Bild von Afrika. Kenia in so vielen verschiedenen Aspekten kennenzulernen, die vielen sozialen Einrichtungen, die hoffnungsvollen Menschen, die ihre Zukunft aktiv gestalten wollen, die Tiere und die menschen waren eine eindrucksvolle Erfahrung für mich. Diese Reise hat die Liebe zu Afrika in mir erweckt. Schön war auch, dass ich keinen Dolmetscher brauchte und mich mit allen unterhalten konnte."

"Afrika, ein Land zwischen Traum und Wirklichkeit in enger Gemeinschaft mit Mensch, Tier und Natur!"

"Die Möglichkeit, Kenia so gegenwärtig, zukünftig und echt erleben zu dürfen - durch die Begegnungen mit seinen Menschen war ein besonderes Geschenk. Danke!"

"Afrika bzw. Kenia wie es war, ist und sich entwickelt - das etwas zu erfahren, war ein Geschenk, für das ich mich herzlich bedanke. Ich nehme viele Eindrücke von ursprünglicher Kraft und Menschlichkeit mit - abgesehen von wunderbaren Natureindrücken und großen Kontrasten, viel Armut und immer wieder Schönheit. Danke."

"Das Erleben der reichen Kontraste in der Landschaft und der überwältigenden Tierwelt wird erst vertieft durch die persönlichen Begegnungen mit Menschen, die dem heutigen Kenia und den dort wirksamen Kräften ein Gesicht geben. Eine heilsame Betroffenheit und das Gefühl, wirklich dort gewesen zu sein, sind dabei unschätzbare Erfahrungen."

"Eine Reise abseits von kommerziellen Wegen, eine Reise bei der sich die Begegnung mit starken Menschen im armseligen Slum und feinstes Dinieren im Restaurant nicht ausschließen, sondern ergänzen und ein Bild vom vielschichtigen heutigen Kenia zeigen. Intime Einblicke in das Leben der Menschen, atemberaubender Blick auf den Indischen Ozean und nette Menschen - was will man mehr."

"Der kompetente und vielseitige Blick hinter die touristische Fassade hat die Reise zu unserem erlebnisreichsten Urlaub gemacht."

"Ich würde jederzeit wieder mitfahren"

"Die Kombination Safari, Natur, wilde Tiere einerseits und soziale-wirtschaftlich-kulturelle Fragen andererseits war hervorragend. Es wäre wichtig, ja notwendig, dass jeder touristische Besuch in diesem Land/Kontinent dazu führt, nicht nur die Schönheiten zu genießen und mit Nachhause zu nehmen, sondern in irgendeiner Form zu einer über alle Grenzen hinweg führenden Zusammenarbeit zu kommen – um gemeinsame Fragen und Probleme zu bearbeiten."

"Super Reise. Für das Gebotene zu preiswert (nicht, dass man sich eine teurere Reise leisten könnte, aber das Gebotene ist mehr wert). Prima Mischung aus Landes-Highlights und Entwicklungs-Initiativen. Vor allem die Einbindung des Letzteren dürfte die Reisekombination einmalig machen."

"Irmgards Reiseleitung war fantastisch und geschickt. Sie erkannte schnell die Situationen und auch die Persönlichkeiten (inklusive uns in der Gruppe) und konnte geschickt darauf eingehen. Das war eine Freude zu erleben. Interessant war auch die gruppe zu erleben mit den typisch europäischen Fragen und Perspektiven in ein Afrikaland mit anderer Lebenssicht. Interessant war auch Margaret zu begegnen mit ihren Erfahrungen und Erzählungen und wie sie intensiv zuständig war."

"Eine Reise, die einen an die Menschen heranführt und unzählige Erlebnisse und Vielfalt beschert."

"Herzlichen Dank für die vielseitigen Eindrücke Afrikas in dieser kurzen Zeit auch von Seiten der Afrikaner selbst, so dass nicht nur ÜBER sie gesprochen wurde. Ich wünsche Dir, dass Du noch möglichst lange die Kraft hast solche Reisen zu organisieren und Unvorhergesehenes weiterhin kreativ zu umschiffen weißt."

 

Kaum zu glauben – erst 2 Wochen,
seit wir nach Kenia aufgebrochen!
Es scheint als sein wir ewig schon
in dieser herrlichen Region.
So interessant ist diese Reise,
wofür ich unsere Irmgard preise!
Sie hat stets über uns gewacht
und diese Land uns nah gebracht:
Stadt und Land, Steppe und Meer,
Pflanzen und Tiere – doch viel mehr
noch diese Menschen, die sie liebt
und für die sie alles gibt.
In Schulen und in Kindergärten,
bei Baumpflanzung und Biogas
fühlen wir stark die junge Kraft,
die hoffnungsfroh für Zukunft schafft.

Doch auch die Gruppe sei gepriesen,
weil sich hier gut zusammenschließen
die unterschiedlichsten Personen
und glücklich mit einander wohnen.

Anfangs ist Klaus der große Schweiger.
Hat er Angst vor so viel Frau’n?
Schöne Photos macht er – später
fasst er zunehmend Vertrau’n.

Elke weiß viel und fragt noch mehr,
denn alles interessiert sie sehr,
erinnert sich noch nach vielen Tagen;
im Notfall kann man sie befragen.
Mit Ingrid suchen wir geschwind
ihr afrikanisch Patenkind.
Sehr oft denkt sie sich Dinge aus
Für ihre Schützlinge zu Haus.

Die Gertraud ist mit Kamera
und Fernglas jedem Vogel nah.
Kommt ihr ein Hendl ins Visier
ist Zeit und Ort vergessen schier.

Bei Ursula, der sanften stillen,
werden verborgne Talente entdeckt.
Sie photographiert und filmt und vor allem
spricht sie das Englisch total perfekt.

Mir Wärme und mit viel Humor
tritt die Irene stets hervor.
Den Ausgleich schafft sie immerfort
„passt scho“ ist ihr Lieblingswort.

Schließlich noch Hilde
die junge Wilde;
sie will tanzen und springen,
kann lachen und singen.
Die schönsten Dinge kauft sie ein
und macht sich abends gerne fein.

Es hat mir wirklich gut gefallen
die Kenia-Reise mit Euch allen!

Reiseberichte



Bitte lesen und schreiben Sie Ihre Berichte über Ihre Reise mit uns in den www.reiseberichte-blog.com

Dadurch helfen Sie mit, unsere Reisen bekannt zu machen. Gerne sind wir Ihnen dabei auch behilflich. Vielen Dank.