Online Version

Liebe Freunde,

April 2016

sechs Jugendliche aus Prien und zwei Lehrerinnen aus Frankfurt verwandelten gemeinsam mit den Schulkindern über Ostern die Kanyorosha Slum School inklusive Toilettenhäuschen – siehe Bild – in eine Attraktion! Beim Abschlussfest sagten die Jugendlichen einzeln vor allen Anwesenden über die 2 Wochen, die sie im Slum verbrachten, etwa:

 „Ich möchte am liebsten länger bleiben. Ich komme auf jeden Fall wieder, denn es war so wunderschön hier,“ und sangen mehrstimmig das Lied „Harmonie der Sterne“.

Die Ergriffenheit der Menschen dort lässt sich nicht beschreiben. Deutsche Jugendliche geben ihnen, die tief beschämt sind über ihre erbärmlichen Lebensumstände, eine solche Ehre!

Das sind unvergessliche Momente für beide Seiten! Und das war erst der Anfang, der Anfang von vielen solchen gemeinsamen Aktionen und Begegnungen Jahr für Jahr mit Schülern von unseren anderen nyendo Schulen!

Mit sonnigen Frühjahrsgrüßen,


Ihre Irmgard Wutte und
das nyendo Team

 


Inhalt:


Wir haben ein neues Logo

das Sabine Bitterlich dankenswerterweise für uns erarbeitet hat. In die offene und fragende größere Hand legt sich vertrauensvoll und stark die kindliche. Diese Haltung von Achtung und Respekt im liebevollen Miteinander möchten wir in unserer Arbeit pflegen und zum Ausdruck bringen.



Nicanor Perlas: vom 28. Mai bis 5. Juni 2016 in München



Der alternative Nobelpreisträger und philippinische Aktivist Nicanor Perlas hatte im Oktober 2006 gemeinsam mit uns einen einmaligen Jugendkongress in Ismaning veranstaltet. Neben allen anderen Talenten und Kompetenzen kann er, wie kaum ein anderer, (junge) Menschen inspirieren und motivieren.

Daher empfehle ich Ihnen herzlichst auf folgender Webseite das vielfältige Programm einzusehen, teilzunehmen und ALLEN Interessierten weiterzusagen – Danke!
http://creative-engagement.de

Gesucht: Münchner nyendo Schule!

Die Castringius Stiftung möchte einer Münchner Schule
die Mitgliedschaft bei nyendo lernen ab Schuljahr 2016/17 sponsorn.

Bitte weitersagen!

Sechs SchülerInnen aus Prien zu Besuch im Slum

Vom 12. März bis 2. April waren sie in Kenia, die ersten nyendos aus Prien, Sie werden über ihre Erlebnisse gesondert berichten und einen Film schneiden. Vor ihrer Abreise am 2. April waren sich alle einig: “Für die vier Jahre, die wir für unsere Partnerschule gecatert und Samosas gekocht und verkauft haben wurden wir durch die Reise vielfach belohnt und wir kommen auf jeden Fall wieder.“ Ich war sehr stolz auf unsere Jugendlichen - sie sind eine großartige Truppe und  wahre Pioniere für viele weitere Projektreisen unserer nyendo SchülerInnen.

 

Großes Abschlussfest im Slum am 1.April

Mit etwa 300 Schülern, Eltern und Lehrern von 6 Schulen und einigen namhaften Gästen wurde zum Abschluss der 4 Aktionstage getanzt, gesungen und Dankesreden gehalten. Zuletzt gab es Saft und Krapfen für alle.

Die deutsche Botschaft in Nairobi hat alle Farben und Materialien für die Aktion gespendet. Herzlichen Dank dafür. Julia Kingma und Kollegen haben die Farbgestaltung und das Design des „Matatus“ alias Toilettenhäuschen entworfen.


Permakultur Schulgarten Pilotprojekt

Die 10 Eltern, die Anfang Februar mit der Koordinatorin Jessie de Boer begannen, das Grundstück der Kangemi Youth School in einen blühenden Permakultur Schulgarten zu verwandeln, feiern hier ihre erste Ernte. Die Priener Schüler finanzieren die Löhne der Eltern, die Dt.Botschaft die Materialien. Guida Santos hat das Projekt als Pilotprojekt für zukünftig alle weiteren Partnerschulen initiiert.

Mr. Simiyu, der Schulleiter der Kangemi Youth School kommt zu Besuch

Vom 21. - 28.10. erwarten wir unseren langjährigen Freund und Partner aus Nairobi an unseren nyendo Schulen in Deutschland. Er wird von Eltern und Lehrern von seiner Arbeit und seiner Community erzählen.

Die Loveschool in Not

Unserer wunderbaren loveschool mit ihren 400 armen und ärmsten Kindern wurde zum 1. August gekündigt. Sie muss zum 7. Mal umziehen und Veronicah Nduku weiß noch nicht wohin. Ein eigenes Grundstock wäre die Voraussetzung für ein gesundes Wachstum. Doch woher sollen 50.000,- € kommen?
Wir suchen Freunde, die bereit sind einen Grundstein im Werte von 1.000,- € zu spenden. Die Spende kann über 3 Jahre mit 30,- € im Monat gezahlt werden. Bitte weitersagen und um mehr Information bei uns anfragen. Danke.

Klausurtagung 2016

Vom 05.02.-07.02.2016 trafen sich 28 Jugendliche und Erwachsene von 4 nyendo Schule in Prien.
Eine Lehrerin schreibt:

Die Zusammenkunft im Rahmen der Tagung war sehr inspirierend und motivierend. So konnten Erfahrungen bzw. Ideen ausgetauscht und Fragen geklärt werden. Ein Highlight war sicherlich das Skypen mit den Partnerschulen: Momente voller Spannung, die berührten, beeindruckten  und nachhaltig wirken. „Nyendo lernen - hand in hand“ wurde konkret. 
Ein dickes Dankeschön für die tolle Organisation und Gastfreundschaft gilt dem Team in Prien! 

Eine Schülerin schreibt:
Nach unserer tollen Klausurtagung macht es mir noch mehr Spaß neue Projekte zu planen, weil ich einfach viel mehr weiß!

 

Stimmen unserer SchülerInnen

„Ich bin seit einem Monat beim Afrikaprojekt dabei und bin schon sehr erstaunt, wie gut alle zusammenarbeiten und möchte mich dafür einsetzen, dass soviel Geld wie möglich an unsere Partnerschule geht.“

„Ich bin seit einem Jahr beim Afrikaprojekt dabei, um unsere Partnerschule zu unterstützen und den Menschen aus dem Slum zu helfen!“

„Mich erstaunt es immer wieder, wie wir mit recht wenig Aufwand unsere Partnerschule unterstützen können und mache auf jeden Fall weiterhin mit!“

„Ich helfe gerne unserer Partnerschule (Kangemi Youth School) in Nairobi.
Das Arbeiten in unserer Schülerfirma macht mir total Spaß und wir sind inzwischen ein super Team!“

„Hallo mein Name ist Lynn und ich bin das erste Jahr im Afrikaprojekt dabei. Durch dieses Projekt habe ich einiges gelernt, unter anderem auch wie man etwas sinnvoll organisiert.“

"Es macht mir Freude anderen zu helfen und sie glücklich zu sehen. Eine große Motivation ist, dass man etwas macht und es nicht nur sagt. Eine weitere Motivation ist die Reise am Ende der Mitgliedszeit, wo man vor Ort sehen kann, wie und mit was man geholfen hat."

Online Version - Abmelden / Unsubscribe

nyendo.lernen | Irmgard Wutte | Neugartenstraße 62 | 83209 Prien
Telefon: 0 80 51 - 961 57 37 | info@nyendo.de | www.nyendo-lernen.de