Reisemodul: SP - Landwirtschaft

Dauer: 3 Tage+

Reisetermin: jederzeit Buchungsnr.: KE-MD-SACDEP

Kleinbäuerliche ökologische Landwirtschaft

  • Besuch des erfolgreichen landwirtschaftlichen Zentrums SACDEP
  • Mitleben – und arbeiten in kleinbäuerlichen Familien
  • Kennenlernen vielfältiger angepasster Methoden und Technologien
  • Besichtigungen regionaler Betriebe und Selbsthilfegruppen
Begegnung
Ausgangspunkt: ab/bis Nairobi Reisemodul SP Landwirtschaft als PDF-Datei
Teilnehmerzahl: 1 - 16 Personen
Reisepreis: ab 5 Pers. 250,- €

Mögliche Einsatzgebiete

Im landwirtschaftlichen Bereich:

Das Anlegen von Kompostgruben und Beeten mit ertragssteigernden Methoden; Arbeiten auf dem Gebiet der Saatgutvielfalt, in der Haltung von Kleinvieh und Ziegen, Mitarbeit beim Bau eines Wassertanks zur geregelte Wasserbewirtschaftung.

Im Bereich regenerative Energien und Technologien:

Mithelfen beim Anlegen von Biogasanlagen, Aufbau von Windrädern, Handpumpen und Energiesparkochherde. Anlegen von Brunnen.

Bei dem Aufbau von lokalen und regionalen wirtschaftlichen Kreisläufen:

Mitarbeit bei der Weiterverarbeitung der eigenen Erzeugnisse: z.B. Trocknung von Früchten, Saftherstellung, Ölpressung etc., bei der Vermarktung der eigenen Erzeugnisse z.B. durch den Aufbau von Dorfläden „outlets“, Vertrieb nach Nairobi etc. Einblick gewinnen bei selbstverwalteten Kreditgenossenschaften, die durch „table banking“ – Mikrokreditvergabe unter den Kleinbäuerinnengruppen aus den selbständig erwirtschafteten Erlösen des Verkaufs ihrer Produkte – zu Unternehmern werden.

SACDEP arbeitet in sechs Distrikten von Kenia (Githunguri, Kiambu, Mbeere, Mwingi, Nyandarua, Laikipia, Kajiado).

Reisebeschreibungtl_files/nyendo-reisen/images/module/karte-kenia.jpg

Durch Wassertanks, Milchziegen und ökologischen Landbau erreichen Klein-bauernfamilien Ernährungssicherheit und bescheidenen Wohlstand.
Sie besuchen das landwirtschaftliche Zentrum SACDEP (Sustainable Agriculture Community Development Programme), das seit 1992 kleinbäuerliche Familien und Nomadengemeinschaften sowohl in regenreichen als auch regenarmen Gebieten mit angepassten Methoden erfolgreich unterstützt. An die 100.000 Menschen konnten bisher davon profitieren.
Sie werden eingeführt in die ökologische und landwirtschaftliche Situation Kenias und in den Trainingsansatz und die Arbeitsstruktur des Zentrums. Anschließend können Sie als willkommener Gast in einer kleinbäuerlichen Gemeinschaft leben und je nach Möglichkeit und Bedarf Ihre eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten einbringen.
Bei der Wahl Ihrer Gastgeber werden Ihre Wünsche nach bestimmten ökologischen, technischen oder organisatorischen Schwerpunkten sowie Ihre bevorzugte geografische Region nach Möglichkeit berücksichtigt.

Reiseverlauf

Karibuni Thika – Herzlich Willkommen in Thika (30 km nördlich von Nairobi)

Ankunft im landwirtschaftlichen Zentrum SACDEP gegen Abend, Check-in, einheimisches Abendessen vom Feinsten und Übernachtung im Hostel des Zentrums (1 Nacht).

1. Tag

Einführung zum Thema und in die Gastfamilie

Nach dem – vielleicht besten – einheimischen Frühstück Ihrer Keniareise werden Sie aufs Herzlichste von einem der Mitarbeiter in die Thematik der ökologischen Landwirtschaft in Kenia und der Erfolgsgeschichte des Zentrums eingeführt. Sowohl hier als auch später bei der Gastfamilie, werden Sie eine Gastfreundschaft der besonderen Art erleben. Auf Wunsch kann sich ein Besuch auf dem lokalen Handwerker- und Naturalienmarkt anschließen. Nach dem Mittagessen werden Sie zu Ihrer Gastfamilie begleitet und dort eingeführt. Übernachtung im Haus der Familie (2 Nächte).
 

2. Tag

Leben wie ein kenianischer Kleinbauer/-bäuerin

Heute dürfen Sie den Tagesablauf einer Kleinbauernfamilie miterleben und je nach Wahl Ihres persönlichen Interessengebietes auch gerne mithelfen. Alle Mahlzeiten werden Sie zusammen mit der Familie einnehmen.
Dieser Tag Ihres Reisemoduls kann individuell auf mehrere Tage erweitert werden.
 

3. Tag

Besichtigungen

Als Abrundung Ihres Erlebnisses und Einblickes in die landwirtschaftliche Situation in Kenia schlagen wir vor, dass Sie heute nach dem Frühstück und dem – sicher sehr herzlichen – Abschied von der Familie, mit dem Ihnen bereits vertrauten Mitarbeiter von SACDEP, Orte Ihres speziellen Interesses besuchen. Das könnte eine Teeplantage, eine Kaffee- oder Macadamianussfabrik sein, eine andere Bauerngemeinschaft mit anderen Arbeitsschwerpunkten oder in einer anderen Vegetationsgegend oder auch landschaftliche Sehenswürdigkeiten in der Nähe. Ihr Ansprechpartner wird Sie vor Ort bei der Wahl beraten. Abendessen und letzte Nacht im Hostel von SACDEP.

 

4. Tag

Beginn Ihres nächsten Reisemoduls nach dem Frühstück

 


Durch unvorhergesehene Umstände oder Zwischenfälle kann sich der Reiseverlauf leicht ändern. Wir bitten dies zu entschuldigen!


Ihre einheimischen Reisebegleiter

Ngugi Mutura Ngugi Mutura,
Gründer und Leiter des landwirtschaftlichen Zentrums SACDEP in Thika, ist einer der größten Visionäre, Sozialkünstler und Vortragsredner die wir kennen und wird Sie vor Ort begrüßen.
Polly Wachira Polly Wachira,
ist Mitbegründerin und die rechte Hand des Chefs. Sie wird Ihre Ansprechpartnerin sein und Ihnen einen passenden Mitarbeiter des Zentrums als Begleitung auswählen.
 

Teilnehmerzahl / Preisstaffelung

Teilnehmerzahl 1 2 3-4 ab 5
Preis/Teilnehmer 480,- € 320,- € 280,- € 250,- €
 

Leistungen

  • 2 Übernachtungen im EZ oder DZ mit DU/Bad und WC
    im Hostel des Zentrums
  • 2 Übernachtungen in einfachen privaten Häusern
  • Alle Mahlzeiten: 2x Frühstück, 1x Mittagessen,
    2x Abendessen im Zentrum, 2 Tage FB bei den Bauernfamilien
  • Alle Fahrten:
    Transfer vom SACDEP Zentrum zu den Bauern im Auto oder Minibus
    Fahrt zu den Sehenswürdigkeiten am letzten Tag
  • Ausflugsprogramm wie beschrieben
  • Ausführliches Informationsmaterial
  • Qualifizierte einheimische Reiseleitung

Zusätzliche Leistungen

  • Transfer zum SACDEP Zentrum falls Sie vorher nicht
    das MODUL Rift Valley gebucht hatten
  • Transfer vom SACDEP Zentrum zum nächsten Reisemodul
  • Jeder zusätzliche Tag kostet 50,- €

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visagebühren bei Einreise am Flughafen: 40,- €
  • Getränke
  • Mittagessen am letzten Tag
  • Eintrittsgelder für Besichtigungen Ihrer Wahl

Programmhinweise

Individuelles Angebot:

Ihre Mitarbeit in Kenia werden wir vor Ihrer Reise gemäß Ihrer Wünsche und in Absprache mit SACDEP ganz persönlich gestalten. Die oben genannte Auswahl an Einsatzmöglichkeiten ist nur ein Anhaltspunkt für die Möglichkeiten die es dort gibt. Sollten Sie vor Ort eine andere Art von Mitarbeit wünschen so können Sie mit den Mitarbeitern von SACDEP Ihr Programm entsprechend anpassen.

Hintergrundinformationen:

Herr Mutura, der Leiter der Organisation, hatte einen Traum:  Kenia – ohne Hunger. Ein Traum, der sich verwirklichen ließe, denn Kenia verfügt über ausreichende Ressourcen, um die eigene Bevölkerung zu versorgen, und die Landwirtschaft ist die Haupteinnahmequelle des Landes. Doch in diesen Bereich fließen nur 8 % des nationalen Budgets und Kenia ist ein Nahrungsmittelhilfe-Empfängerland. Über 50 % der Bevölkerung sind Kleinbauern und -bäuerinnen, über 80 % der Kenianerinnen hängen direkt oder mittelbar von der Landwirtschaft ab. Doch es mangelt an den richtigen Ansätzen, an Wissenstransfer, an der an die jeweiligen Gegebenheiten angepassten Technik und Technologie.

Verhaltenshinweise:

Bitte bedenken Sie, dass Sie u. U. in sehr ländliche und unberührte Gegenden kommen werden in welchen nur wenige Kinder bereits einen weißen Menschen gesehen haben. Wir bitten Sie daher als Zeichen des Respektes und der Achtung vor der anderen Kultur alle Belange wie z.B. wann, wo und wem was schenken, wann, wo und wem wie viel Trinkgeld geben, wo sich wie kleiden, alleine oder nur in Begleitung spazieren usw. mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner abzusprechen. Danke!

Generelle Hinweise

Moskitos:

Es kann vereinzelt Moskitos geben, allerdings besteht in diesen Klimagebieten um den Mount Kenya herum keine akute Malariagefahr.

Wetter:

Die durchschnittliche Jahrestemperaturen in und um Thika liegen zwischen 17° C und 19° C, die Tiefstwerte bei 12° C, die Höchstwerte bei 25° C. Am kühlsten ist es zwischen Mai und September, am wärmsten von Dezember bis April. Die große Regenzeit ist meist im März/April, die kleine im Oktober/ November. In der Regenzeit können die Wege schnell aufweichen und leicht morastig werden.
Siehe: http://www.wetter-kenia.de/klima-wetter-staedte/thika

Ausrüstung:

Neben Ihrer Freizeitbekleidung empfehlen wir Ihnen folgende Ausrüstungs-gegenstände mitzubringen: warme Kleidung für den Abend, feste Arbeitsschuhe, evtl. Gummistiefel, Regenjacke, Tagesrucksack, Kappe oder Sonnenhut, persönliche Medikamente, Fotoapparat und Filme, Seife/Shampoo (biologisch abbaubar), Sonnenbrille, Sonnencreme, Sandalen, Taschen- oder Stirnlampe, evtl. Arbeitshandschuhe, Schutz vor Moskitos, evtl. eigenes Moskitonetz.