Reisemodul: Rift Valley

Dauer: 4 Tage+

Reisetermin: jederzeit Buchungsnr.: KE-MD-Rift Valley

Afrikanischer Grabenbruch - Ausgrabungsstätte Olorgesaillie und Umgebung

  • Besuch des Elefantenwaisenhauses im Nairobi Nationalpark
  • Eindrucksvolle Fahrt ins Rift Valley
  • Besuch von Affenhöhlen mit Pavianherden
  • Vulkanbesteigung (auf Wunsch)
  • Besichtigung 1 Mio Jahre alter Steinzeitfunde
  • In Berührung mit der Kultur der Massai
Sonnenuntergang am Rift Valley
Ausgangspunkt: ab/bis Nairobi tl_files/nyendo-reisen/images/module/buttons/button-pdf.png
Teilnehmerzahl: 1 - 16 Personen
Reisepreis: ab 6 Pers. 250,- €

Reisebeschreibung tl_files/nyendo-reisen/images/module/karte-kenia.jpg

"Alles, was man sieht, atmet Größe und Freiheit und unvergessliche Vornehmheit" Tanja Blixen
Sie werden eintauchen in den Zauber Afrikas mit einer Fahrt zu der prähistorischen Ausgrabungsstätte Olorgesailie. Sie fahren abseits der touristischen Wege 80 km in die Weiten des afrikanischen Grabenbruchs, in das ursprüngliche Massailand, zur "Wiege der Menschheit". Dort besichtigen Sie eine Mio. Jahre alte Knochen- und Steinwerkzeugfunde, beobachten in Felsenhöhlen lebende Pavianfamilien und besuchen eine touristisch unberührte Massaibesiedelung. Wer möchte besteigt den Vulkan Mount Olorgesailie, den heiligen Berg der Massai und lässt sich von dem Blick in die unberührten Weiten in den Bann ziehen. Eindrucksvolle Sonnenauf- und untergänge, vielfältige Vogelstimmen am Morgen und ein gemütliches Lagerfeuer unter klarem Sternenhimmel am Abend tragen zusätzlich zur Einstimmung auf Afrika und zur Erholung bei.

Reiseverlauf

1. Tag

Karibuni Kenia – herzlich willkommen in Kenia!

Ankunft in Nairobi und Transfer zum komfortablen Guesthouse (1 Nacht), direkt an der Südseite des Nairobi Nationalparks gelegen (ca. 25 km). Landschaftlich reizvoller Spaziergang zum Kitengela Glass Studio entlang eines kleinen Canyons (ca. 45 m) mit Blick auf den Park.
 

2. Tag

Elefantenwaisenhaus und Fahrt ins Rift Valley

Wir beobachten verwaiste Elefantenkinder in der Daphne Sheldrick Elefant Orphanage beim Trinken und Spielen und erfahren einiges über ihre Schicksale und die anspruchsvollen Aufzuchtbedingungen. Weiterfahrt über die Ngong Hills in den afrikanischen Grabenbruch zu der von Dr. Louis und Mary Leakey gefundenen Ausgrabungsstätte Olergesailie (ca. 80 km). Abends Spazier- und Entdeckungsgang in ein nahes trockenes Flussbett und zu den Affenhöhlen, in denen mehr als 200 Paviane leben (ca. 2 h). Gemütlicher Abend am Lagerfeuer. Übernachtung in einfachen Hütten (2 Nächte). Die Anlage besteht aus 8 Hütten.
 

3. Tag

Besuch eines Massai Dorfes, Vulkanbesteigung und Besichtigung der Ausgrabungsstätte

Früher Aufbruch zu Fuß zu einem nahe gelegenen Massaidorf (ca. 1,5 h) und – auf Wunsch – Besteigung des heiligen Berges der Massai, dem Vulkan Mount Olorgesailie (ca. 4 h zum Gipfel, ca. 6 km, 800 Hm) auf Massaipfaden. Rückkehr am frühen Nachmittag. Besichtigung der prähistorischen Ausgrabungsstätte mit fachkundiger Führung.
 

4. Tag

Rückfahrt über Nairobi zur nächsten Destination

Früher Aufbruch und Rückfahrt nach Nairobi, individueller Stadtbummel (2 h) und Weiterfahrt zur nächsten Unterkunft je nach Wahl des nächsten Reisemoduls.
 


Durch unvorhergesehene Umstände oder Zwischenfälle kann sich der Reiseverlauf leicht ändern. Wir bitten dies zu entschuldigen!


Ihr einheimischer Reisebegleiter

Danson Nkumu Danson Nkumu,
Er ist als Massai in der Nähe von Olorgesailie geboren und mit 43 Geschwistern von den 8 Frauen seines Vaters groß geworden. Er durfte eine Schule besuchen und ist inzwischen als Geologe und Forscher für die kenianische Museumsgesellschaft tätig. Im Moment arbeitet er an seiner Professur.
 

Teilnehmerzahl / Preisstaffelung

Teilnehmerzahl 1 2 3 4-5 ab 6
Preis/Teilnehmer 590,- € 390,- € 350,- € 300,- € 250,- €
 

Leistungen

  • 1 Übernachtung im DZ mit DU/Bad und WC in einem Gästehaus
  • 2 Übernachtungen in einfachen Hütten mit Betten und Moskitonetzen, Dusche und WC im Campingstil
  • Alle Mahlzeiten: 3x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Picknick Lunch, 3x Abendessen
  • Alle Fahrten:
  • Transfer vom Flughafen und zum Elefantenwaisenhaus mit Taxi
  • Fahrten ins Rift Valley und zurück mit öffentlichen Sammeltaxis (Matatus)
  • Ausflugsprogramm: wie beschrieben
  • Eintrittsgelder: Ausführliches Informationsmaterial
  • Qualifizierte einheimische Reiseleitung

Zusätzliche Leistungen

  • Einzelzimmerzuschlag für Gruppen ab 2 Personen: 40,- €
  • Privates Taxi/Minibus für 250,- € / 300,- €

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visagebühren bei Einreise am Flughafen: 40,- €
  • Getränke
  • Trinkgelder

Programmhinweise

Individuelles Angebot:

Auf Ihren Wunsch kann – gegen Kostennachlass – das Programm auch auf 3 Tage gekürzt werden, dann fällt der 3.Tag mit der Wanderung aus. Ebenso kann – gegen Aufpreis – die Fahrt nach Olorgesailie statt mit dem öffentlichen Sammeltaxi, mit einem gemieteten Auto/Minibus mit Fahrer gebucht werden.

Unterkunft:

Die Bandas an der Ausgrabungsstätte sind einfache, grasgedeckte Hütten ohne Strom und fließend Wasser, ausgestattet mit 2 Einzel- oder einem Doppelbett und Matratze, Bettwäsche und sehr leichter Decke, Moskitonetzen, einer Petroleumlampe und einer Waschschüssel. Wasser zum Waschen steht Ihnen in einem Tank außerhalb der Hütten zur Verfügung. In einer "Duschhütte" kann man sich mit kaltem Wasser duschen. Dies wird meist als erfrischend empfunden. Es gibt mehrere hygienisch einwandfreie Buschtoiletten/ Plumpsklos.

Voraussetzungen:

Für die Spaziergänge vor Ort und die Wanderung auf den Vulkan Olorgesailie ist gutes Schuhwerk, Sonnenschutz und ausreichend Trinkwasser unabdingbar. Eine durchschnittliche Kondition sollte mitgebracht werden.

Generelle Hinweise

Moskitos:

Sie sind in der Regel dort nicht zu finden, allerdings sollten Sie sicherheitshalber Mittel als Mückenschutz zur Hand haben.

Wetter:

Mit Regen ist kaum zu rechnen und wenn dann in kurzen Schauern, meist nur im April und Oktober. Regenschutz ist daher nicht notwendig aber gutes Schuhwerk. Die Temperaturen können stark schwanken zwischen tagsüber max. 32°C und nachts auch mal 20°C. Zwischen Mai und Oktober ist es tagsüber wenige Grad kühler, zwischen Oktober und Mai nachts wenige Grad wärmer. Tagsüber kann die Sonneneinstrahlung sehr intensiv werden.

Ausrüstung:

Neben Ihrer Freizeitbekleidung empfehlen wir Ihnen folgende Ausrüstungsgegenstände mitzubringen: eine wärmere Jacke/Pullover für abends, eine lange, leichte Hose, leichte Wanderschuhe für die Spaziergänge, feste für die Wanderung, Tagesrucksack, Mütze oder Hut, persönliche Medikamente, Fernglas, Fotoapparat und Filme, Taschen- oder Stirnlampe, Seife/Shampoo (biologisch abbaubar), ein kleines Handtuch, Sonnenbrille, trittfeste Sandalen, u.U. etwas wärmere Nachtwäsche (Leggings), evtl. Thermosflasche.

Massailand:

Die Massaidamen vor Ort werden Ihnen Ihren selbstgemachten Schmuck anbieten. Wir empfehlen Ihnen Ihre Einkäufe und Preisverhandlungen zusammen mit Ihrem lokalen Guide zu machen.
Bitte niemals ohne eingeholter Zustimmung, die einheimischen Menschen fotografieren, auch nicht vom Auto aus.

Trinkgeld:

Die Höhe des Trinkgeldes bemisst sich an den Tagen und der Leistung des Services, am Ausbildungsgrad des Tourguides und an Ihrer Zufriedenheit. Für dieses Modul empfehlen wir als Richtsatz 5-10,- € am Tag, für Gruppen mehr.

Alkohol:

Im Syracuse Wildlifehouse sind alkoholische Getränke nicht erwünscht, in unseren anderen Unterkünften ist es kein Problem.